Über 1000 Unternehmen nutzen bereits die Software von relatico:

Prüfen Sie jetzt: Wie sind Sie von dem Lieferkettengesetz betroffen?

Unmittelbar betroffen ab Januar 2024

Alle Unternehmen (gleich welcher Rechtsform) mit mindestens 1.000 Beschäftigten und einem Sitz, einer Hauptverwaltung oder einer Niederlassung in Deutschland.

Kleine und mittlere Unternehmen

Mit weniger als 1.000 Mitarbeitern sind Sie indirekt vom LkSG betroffen. Das bedeutet, dass Ihre Kunden von Ihnen Informationen über Ihre Lieferketten und Prozesse verlangen werden.

Vom Lieferkettengesetz sind ALLE Unternehmen betroffen

Das LKSG richtet sich an große „direkt betroffene“ Unternehmen, die über ihre Aktivitäten dann auch an die Behörden berichten müssen und geprüft werden.

Ihre Kunden werden Folgendes tun oder haben damit bereits begonnen:
Direkt betroffene Unternehmen werden ALLE Lieferanten, egal ob groß (direkt betroffen) oder klein (indirekt betroffen), nach Risiken und Lieferketteninformationen befragen.

Das bedeutet:
Ihre Kunden werden Sie, nach diesen Informationen fragen, da auch Sie und Ihr Unternehmen Teil der Lieferketten Ihrer Kunden sind.
Auch wenn dies nicht sofort geschieht, können Sie mit Sicherheit damit rechnen, dass es geschehen wird. Der Gesetzgeber hat das Gesetz mit Absicht so geschrieben, dass es nach und nach von den großen Unternehmen in die Welt getragen wird.

Lieferkettengesetz erklärt

Das Lieferkettengesetz (LkSG) sieht vor, dass sich die Sorgfaltspflichten von Unternehmen nicht mehr nur auf den eigenen Geschäftsbereich beschränken, sondern auf die gesamte Lieferkette ausgedehnt werden - von der Beschaffung der Rohstoffe bis zur Fertigstellung des Endprodukts.

Es verpflichtet Unternehmen, ihre Lieferketten von der Beschaffung bis zur Fertigstellung des Endprodukts auf Risiken hin zu überprüfen, mit dem Ziel, diese Risiken so weit wie möglich zu vermeiden oder zu beseitigen.

Für viele Unternehmen bedeutet dies zusätzlichen Verwaltungsaufwand. Mit der richtigen Strategie und den richtigen Instrumenten können sich daraus aber auch Chancen für Ihr Unternehmen ergeben.

Die wichtigsten Anforderungen des LkSG

Das LKSG richtet sich an große "direkt betroffene" Unternehmen, die dann auch ihre Aktivitäten den Behörden melden müssen und untersucht werden.

Risikomanagement und Risikoanalyse (§§ 4, 5 LkSG): Eine umfassende Risikoanalyse ist unerlässlich, um mögliche Umwelt- oder Menschenrechtsrisiken sowohl innerhalb des Unternehmens als auch bei den direkten Zulieferern zu identifizieren.

Vorbeugende und abhelfende Maßnahmen (§§ 6, 7 LkSG): Werden Risiken oder Verstöße festgestellt, ist die sofortige Umsetzung geeigneter Präventiv- und Abhilfemaßnahmen erforderlich.

Beschwerdemanagement (§§ 8, 9 LkSG): Die Einrichtung eines Beschwerde- und Hinweisgebersystems ermöglicht die Meldung von Menschenrechtsverletzungen, Umweltrisiken oder Straftaten durch Unternehmen, Zulieferer oder andere Akteure.

Dokumentations- und Berichtspflichten (§ 10 LkSG): Unternehmen sind verpflichtet, eine Grundsatzerklärung zu ihrer Menschenrechtsstrategie zu veröffentlichen und jährliche Berichte über die Umsetzung ihrer Menschenrechtsstrategie vorzulegen.

Diese Anforderungen gelten nicht für mittelbar betroffene Unternehmen mit weniger als 1.000 Beschäftigten, d.h. sie sind nicht verpflichtet, eine eigene Risikoanalyse durchzuführen, Präventions- und Sanierungsmaßnahmen zu überprüfen, ein eigenes Beschwerdeverfahren einzurichten oder BAFA-Berichte zu erstellen.
Dennoch werden sich auch mittelständische Unternehmen mit ihren Lieferketten auseinandersetzen müssen, um ihre Kunden bei ihren Sorgfaltspflichten zu unterstützen.

Sie müssen Folgendes tun:

auf Kundenanfragen vorbereiten

Bereiten Sie sich auf Anfragen vor. Die Anforderungen sind klar.

Pragmatische Softwarelösungen

Nutzen Sie die richtige Software, um sicherzustellen, dass die Bemühungen angemessen sind und die Prozesse für die Effektivität optimiert werden.

strategische Planung

Viel zu oft wird Lieferkettentransparenz als reine Compliance-Aufgabe gesehen. Dabei können sich dadurch erhebliche Wettbewerbsvorteile ergeben.

Relatico bietet einfache und effektive Lösungen für den Supply Chain Act

Organisieren Sie Ihre Dokumentation

Symbol - Elemente Webflow-Bibliothek - BRIX-Vorlagen

Mit relatico erhalten Sie eine Softwarelösung, die mit ihren vielfältigen und durchdachten Funktionen tausende von Dokumenten für alle Bereiche Ihres Unternehmens schnell organisiert. Basierend auf langjähriger Erfahrung bietet relatico funktionale, effiziente und zeitsparende Lösungen für die Beschaffung, Organisation und Ablage von Lieferanten- und Materialunterlagen.

Nahtlose abteilungsübergreifende Zusammenarbeit

Symbol - Elemente Webflow-Bibliothek - BRIX-Vorlagen

Reibungslose Kommunikation zwischen den Abteilungen spart Zeit und Frustration. Profitieren Sie von der effizienten Zusammenarbeit mit relatico und gewinnen Sie mehr Zeit für Ihr Tagesgeschäft.

Mehr als nur Dokumentenmanagement

Symbol - Elemente Webflow-Bibliothek - BRIX-Vorlagen

Relatico ist mehr als nur eine Dokumentendatenbank oder ein DMS. Schaffen Sie Mehrwert im strategischen Einkauf und Supply Chain Management.

Abbildung zeigt Zeiteinsparungen mit relatico.

Navigieren Sie durch das neue Gesetz in 6 einfachen Schritten!

Relatico hat speziell für mittelständische Unternehmen ein pragmatisches Vorgehensmodell entwickelt. Kontaktieren Sie unser Expertenteam für weitere Erklärungen.

01

Nutzen Sie Ihre eigenen Daten für mehr Aussagekraft und Relevanz.

02

Anwendung transparenter, einfacher Bewertungskriterien, kein Expertenwissen erforderlich.

03

Sie können diese Benchmarks auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden und nach Materialart, geografischer Lage und vielem mehr anpassen.

04

Audit Analyse. Sie legen die Kriterien fest.

05

Treffen Sie fundierte und flexible Entscheidungen jenseits starrer Prozesse.

06

Compliance mit Vertrauen und Leichtigkeit.

Compliance Features

Supply Chain Map

Bilden Sie Ihre gesamte Lieferkette mühelos ab

Symbol - Elemente Webflow-Bibliothek - BRIX-Vorlagen

Verbessern Sie die Transparenz Ihrer Lieferkette. Erstellen Sie die Lieferkettenübersicht individuell.

relatico.next bietet eine klare Sicht auf Ihre Lieferkette aus der Vogelperspektive. Unsere Tools zur Nachhaltigkeitsberichterstattung bieten Einblicke und ebnen den Weg für ein optimiertes Risikomanagement in der Lieferkette und robustes Nachhaltigkeitsmanagement.

Risiko-Heatmaps für die schnelle Übersicht

Symbol - Elemente Webflow-Bibliothek - BRIX-Vorlagen

Das Ergebnis der risikobasierten Lieferantenbewertung sollte die Ermittlung von Risiken in Ihrer Lieferkette und von Hochrisikolieferanten sein.

Speziell für KMU haben wir ein effektives Verfahren entwickelt, mit dem wir Sie bei der schnellen Bewertung und Priorisierung von Risiken und Lieferanten unterstützen.

Bitte beachten Sie: Die risikobasierte Lieferantenbewertung ist nicht nur für das Lieferkettengesetz, sondern auch für die meisten Qualitäts- und Umweltzertifizierungen wie IFS, BRC, FSSC, EMAS, ISO, ZNU sowie Ecovadis und SMETA erforderlich.

Beispiel für die Supply Chain MApping- und Lieferantenbewertungsfunktionen von relatico. Relatico ist eine Lieferantenmanagement-Software. Diese Software kann für LKSG, CSDDD und mehr verwendet werden.

Dokumentation Features

Dokumentation: vollständig, aktuell, automatisiert

Vollständigkeitsstatus jederzeit sichtbar

Symbol - Elemente Webflow-Bibliothek - BRIX-Vorlagen

Sehen Sie auf einen Blick, welche Dokumente bereits erfasst sind. Dank der Vollständigkeitsberechnung können Sie jederzeit sehen, wo Sie und Ihre Lieferanten stehen.

Dokument-Checklisten

Symbol - Elemente Webflow-Bibliothek - BRIX-Vorlagen

Definieren Sie bei Bedarf Anforderungspakete für bestimmte Warengruppen, Lieferantengruppen oder Prozesse.

Ersparen Sie sich die ständige Suche nach Hunderten von fehlenden und abgelaufenen Dokumenten und nutzen Sie die Checklistenfunktionen, wie z.B. die automatische Dokumentenabfrage.

Digitale Formulare erstellen

Symbol - Elemente Webflow-Bibliothek - BRIX-Vorlagen

Sie erhalten die Dokumentation in der Regel als PDF-Dokument. Um die darin enthaltenen Informationen auswerten zu können, müssen Sie die Daten manuell in Tabellen und Listen übertragen.

Wir können Ihre Fragebögen und Dokumente als Formulare erstellen. Das macht sie maschinenlesbar.

- Daten können automatisch ausgelesen, aggregiert und ausgewertet werden.

- In relatico werden bei Aktualisierungen bestehende Daten zur Freigabe vorgeschlagen - Ihre Lieferanten werden es Ihnen danken.

- Einfachere Verwaltung einzelner Bedarfspakete, z.B. nach Materialgruppen.

Beispiel für die Funktionen der Lieferketten-Dokumentation von relatico. Relatico ist eine Lieferantenmanagement-Software. Diese Software kann für LKSG, CSDDD und mehr verwendet werden.

Audit Features

Jederzeit auditfähig sein

Einfache Übersicht über die benötigten Dokumente

Symbol - Elemente Webflow-Bibliothek - BRIX-Vorlagen

Erfassen Sie auf einfache Weise, wie viel Prozent der Dokumente bereits erfasst sind. Dank der Vollständigkeitsberechnung können Sie jederzeit sehen, wo Sie und Ihre Lieferanten stehen.

Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung audits

Symbol - Elemente Webflow-Bibliothek - BRIX-Vorlagen

Unangekündigt audit? Sie haben keine Zeit, sich auf eine audit vorzubereiten? Unsere Kundenprojektleiter stehen Ihnen auch für audit zur Verfügung.

Als Service bieten wir Ihnen die Unterstützung durch unseren Kundenprojektleiter an, der mit Ihnen und dem Auditor die in relatico erstellten Unterlagen und Prozesse durchgeht. Auch kurzfristig bei unangekündigten audits.

Dokumentation immer auf dem neuesten Stand

Symbol - Elemente Webflow-Bibliothek - BRIX-Vorlagen

Die übersichtliche Auflistung der abgelaufenen Dokumente, sortiert nach Lieferant und/oder Material, gibt Ihnen einen schnellen Eindruck über die Lieferantenleistung.

Beispiel für die audit Funktionen von relatico. Relatico ist eine Software für das Lieferantenmanagement.

Einfaches Einrichten

Der Einstieg bei relatico ist einfach

Einrichtung in 2 Wochen oder weniger

Durch unsere langjährige Erfahrung mit den Anforderungen unserer Nutzer haben wir viel gelernt und relatico.next so konzipiert, dass es innerhalb von 1-2 Wochen für Ihr Unternehmen eingerichtet werden kann.

Unser Ziel ist es, unseren Nutzern zu helfen, dies so einfach und schnell wie möglich zu tun. Deshalb werden die wichtigsten features von relatico sehr schnell erklärt (z.B. innerhalb eines einstündigen Video-Calls).

Verwenden Sie relatico in Ihrem Browser

Relatico ist webbasiert. Sie melden sich einfach über Ihren Browser an. Sie werden benachrichtigt, wenn ein Lieferant ein Dokument hochlädt und Sie können das Dokument prüfen und freigeben.

Nutzen Sie die Funktion "Automatisierung", um Links zu versenden und Ihre Dokumentation automatisch vollständig und aktuell zu halten. Nach einem erfolgreichen Upload werden Sie per E-Mail benachrichtigt und können das Dokument prüfen und freigeben.

Ihre Lieferanten brauchen kein Konto

Ihre Lieferanten müssen sich nicht bei einer Datenbank anmelden, und Sie müssen sich nicht um verlorene Zugangsdaten kümmern oder neue Benutzerkonten für neue Kontakte anlegen.

Ihre Lieferanten können über gemeinsame Links in ihrem Webbrowser auf die benötigten Informationen zugreifen und mit Ihnen zusammenarbeiten.

Dies gewährleistet einen einfachen Zugang und eine nahtlose Zusammenarbeit ohne das Risiko, Passwörter zu verlieren oder zusätzliche Software installieren zu müssen.

Bernd Neufert
Supply-Chain-Experte
Testen Sie relatico kostenlos!

Ich würde mich freuen, mehr über Sie und Ihre Herausforderungen zu erfahren und Ihnen unsere Softwarelösungen vorzustellen.

4.8
Das Bild zeigt die Zusammenarbeit von Fachleuten in der Lieferkette mit relatico: die SRM Software für strategisches Lieferantenmanagement
Due-Diligence-Prüfung in der Lieferkette in der Presse
Süddeutsche Zeitung

"Ärgerlich ist auch das Lieferkettengesetz, das in den Unternehmen einen Aufwand lostritt, der seinesgleichen sucht."

Read more

WirtscharftsWoche

"Das Bafa schafft aktuell die inhaltlichen und technischen Voraussetzungen, um ab dem 1. Januar 2023 seinem gesetzlichen Auftrag zur Kontrolle der Einhaltung des Lieferketten-Sorgfaltspflichten-Gesetzes nachkommen zu können."

Read more

Handelsblatt

Rechtsanwalt Wagner meint: "Unternehmen können diese Aufgaben nicht mehr lange von sich wegschieben."

Read more

Anwalt.de

"Denn auch kleinere und mittlere Unternehmen sind als Zulieferer für größere Unternehmen vom Gesetz betroffen. So erwähnt das Lieferkettengesetz ausdrücklich, dass die Unternehmen bei der Auswahl ihrer Zulieferer berücksichtigen sollen, ob davon auszugehen ist, dass diese die menschenrechts- und umweltbezogenen Erwartungen erfüllen werden."

Read more

Zeit Online

"Svenja Hahn von der FDP kritisiert, dass das Vorhaben den Unternehmen zu viel Bürokratie aufbürden könnte."

Read more

MM Logistik

"Für die Experten ist nicht unmittelbar ersichtlich, wie ein mittelständisches Unternehmen in Deutschland tatsächlich dafür Gewähr übernehmen soll, dass beispielsweise in Indien und Afrika faire Arbeits- und Produktionsbedingungen eingehalten werden."

Read more

Kostenloses Lieferkettengesetz PDF-Whitepaper

Whitepaper zum Lieferkettengesetz - kostenlos!

Geben Sie die Informationen ein und erhalten Sie sofort Ihr kostenloses Whitepaper über die Lieferkettengesetz als PDF! Wir verabscheuen Spam genauso wie Sie und versprechen, Ihre Daten mit größtem Respekt und Sorgfalt zu behandeln.

Vielen Dank! Laden Sie Ihr kostenloses Whitepaper jetzt herunter!
Klicken Sie hier zum Download
Huch! Beim Absenden des Formulars ist etwas schief gelaufen.
LKSG PDF - unser Leitfaden zum neuen Lieferkettengesetz in diesem kostenlosen PDF Whitepaper!
Häufig gestellte Fragen zu relatico

Brauchen meine Lieferanten ihre eigene Version von relatico?

Nein, das müssen sie nicht. Ihre Lieferanten können über gemeinsame Links in ihrem Webbrowser auf die erforderlichen Informationen zugreifen und mit Ihnen zusammenarbeiten. Dies gewährleistet einen einfachen Zugang und eine nahtlose Zusammenarbeit, ohne dass zusätzliche Software installiert werden muss.

Ist relatico für Unternehmen jeder Größe geeignet?

relatico wurde sorgfältig entwickelt, um Unternehmen jeder Größe und Branche gerecht zu werden. Für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) rationalisiert unser Tool die Prozesse im Lieferantenmanagement und fördert die Effizienz, ohne dass erhebliche Ressourcen oder Gemeinkosten erforderlich sind. Das bedeutet, dass SMBs die Art von Zusammenarbeit und Verwaltung von Lieferanten erreichen können, die normalerweise viel größeren Unternehmen vorbehalten ist. Auf der anderen Seite bietet Relatico für große Unternehmen mit komplexen Lieferketten und vielschichtigen Lieferanten-Ökosystemen robuste features, tiefgreifende Anpassungen und Skalierbarkeit, um umfangreiche Lieferantenportfolios zu verwalten und einen reibungslosen Betrieb und optimale Lieferantenbeziehungen zu gewährleisten. Egal, ob Sie ein aufstrebendes Startup oder ein multinationales Unternehmen sind, Relatico passt sich an und entwickelt sich mit Ihren Anforderungen an das Lieferantenmanagement weiter und stellt sicher, dass jedes Unternehmen, unabhängig von seiner Größe, von einem nahtlosen Lieferantenbeziehungsmanagement profitieren kann.

Welchen Ansatz verfolgt relatico bei der Risikoanalyse der Lieferantenbasis?

Hintergrund: Die Risikoanalyse ist ein wesentlicher Bestandteil des Lieferkettengesetz (LkSG). Im Tagesgeschäft bleibt oft wenig Zeit, sich mit den komplizierten Details des LkSG zu beschäftigen, was zu Verwirrung und Fehleinschätzungen führt.

‍UnserAnsatz: Das Relatico-Team hat ein vereinfachtes Verfahren für die Risikoanalyse der Lieferantenbasis entwickelt. Unser Ziel ist es, unseren Kunden zu helfen, ihre Risikoanalyse schnell in Gang zu bringen und ihren Kunden umfassende Informationen zu liefern. Wir haben ein Schritt-für-Schritt-Modell entwickelt, das den Lieferantenstamm segmentiert und überschaubare Arbeitspakete erstellt.

‍Hinweis: Wir helfen zwar bei der Datenerfassung und -analyse, können aber keine strategischen Entscheidungen für Sie treffen. Wir stehen Ihnen jedoch mit unserem Fachwissen zur Seite.

Welche Quellen werden für die Risikoanalyse verwendet?

Wir empfehlen, sich auf Daten zu konzentrieren, die im Unternehmen bereits vorhanden oder leicht zugänglich sind. Verwenden Sie objektive, standardisierte Daten und vermeiden Sie qualitative, subjektive Informationen. Häufig verwendete Quellen in der Anfangsphase sind:

Kommerzielle ERP-Daten

Adressdaten (ERP-Stammdaten)

Länderrisiko

Zertifizierungsstatus und -leistung


‍Tipp: Gehen Sie mit einer "Keep-it-simple"-Mentalität an die Sache heran, aber vermeiden Sie Abkürzungen.

Wie werden Präventions- und Sanierungsmaßnahmen dargestellt?

Innerhalb der relatico-Datenbank können Aufgabenpakete geplant und ausgeführt werden, sowohl eigenständig als auch in Zusammenarbeit mit externen Partnern. Dies umfasst auch das Beschwerdemanagement.

Wie funktioniert die Lieferantenüberwachung/das Mapping? Kann ein Tier-N Mapping durchgeführt werden?

Unbedingt. Relatico kann Lieferketten visuell in einem klaren Diagrammformat darstellen, was eine schnelle Identifizierung von Kontakten ermöglicht.

Wie erleichtert Ihre SRM-Software das Risikomanagement für Lieferanten?

relatico, ist mit einem fortschrittlichen Risikomanagement features ausgestattet. Es bewertet und überwacht Lieferanten, ihre historischen Daten und Rückmeldungen, um potenzielle Risiken zu identifizieren. Darüber hinaus bietet die Software Warnsysteme, die den Nutzer über Veränderungen oder Unstimmigkeiten informieren, die auf ein Risiko hindeuten könnten. Durch die Bereitstellung einer zentralisierten Plattform können die Benutzer schnell auf potenzielle Probleme reagieren und so sicherstellen, dass die Lieferkette stabil und zuverlässig bleibt.

Wann wird es Erweiterungen für die CSDDD-, EUDR- und CSRD-Meldepflichten geben? Wird die Software entsprechend aktualisiert werden?

Unternehmen, die auf das LkSG gut vorbereitet sind, werden auch auf die CSDDD gut vorbereitet sein. Die CSDDD ist eine Erweiterung des LkSG und umfasst eine Reihe von Regelungen, die deutschen Unternehmen durch das LkSG vertraut sind. Unternehmen, die die Vorbereitungen auf das LkSG mit den Überlegungen zur CSDDD verbinden, werden einen Wettbewerbsvorteil haben, insbesondere gegenüber ausländischen Unternehmen, die neu in diesem Bereich sind. Die in den Unternehmen etablierten Prozesse für LkSG und CSDDD können neu kontextualisiert werden, aufbauend auf vorhandenem Wissen.Relatico's Commitment: Wir beobachten die sich ändernden Anforderungen genau und wollen unsere Kunden bei der Erfüllung dieser Verpflichtungen unterstützen. Wenn sich neue Bedürfnisse ergeben, sind wir in der Lage, effizient und kompetent zu reagieren.

Wird eine automatische LkSG-Meldung zum Upload an das BAFA erstellt?

Nein, aber Sie können die Informationen von relatico für den Bericht verwenden.

Wie funktioniert die Lieferantenüberwachung / das Mapping? Kann ein Tier-N Mapping durchgeführt werden?

Unbedingt. Relatico kann Lieferketten visuell in einem klaren Diagrammformat darstellen, was eine schnelle Identifizierung von Kontakten ermöglicht.

Wann wird es Erweiterungen für die CSDDD-, EUDR- und CSRD-Meldepflichten geben? Wird die Software entsprechend aktualisiert werden?

Unternehmen, die auf das LkSG gut vorbereitet sind, werden auch auf die CSDDD gut vorbereitet sein. Die CSDDD ist eine Erweiterung des LkSG und umfasst eine Reihe von Regelungen, die deutschen Unternehmen durch das LkSG vertraut sind. Unternehmen, die die Vorbereitungen auf das LkSG mit den Überlegungen zur CSDDD verbinden, werden einen Wettbewerbsvorteil haben, insbesondere gegenüber ausländischen Unternehmen, die neu in diesem Bereich sind. Die in den Unternehmen etablierten Prozesse für LkSG und CSDDD können neu kontextualisiert werden, aufbauend auf vorhandenem Wissen.Relatico's Commitment: Wir beobachten die sich ändernden Anforderungen genau und wollen unsere Kunden bei der Erfüllung dieser Verpflichtungen unterstützen. Wenn sich neue Bedürfnisse ergeben, sind wir in der Lage, effizient und kompetent zu reagieren.

Können Benutzer benutzerdefinierte Änderungen vornehmen, z. B. benutzerdefinierte Felder, Arbeitsabläufe, Integrationen usw.?

Unser Hauptaugenmerk liegt auf unseren Kunden. Wenn Sie Anforderungen haben, die die relatico Software derzeit nicht erfüllen kann, werden wir gemeinsam mit Ihnen nach möglichen Lösungen suchen.

Brauchen meine Lieferanten ihre eigene Version von relatico?

Nein, das müssen sie nicht. Ihre Lieferanten können über gemeinsame Links in ihrem Webbrowser auf die erforderlichen Informationen zugreifen und mit Ihnen zusammenarbeiten. Dies gewährleistet einen einfachen Zugang und eine nahtlose Zusammenarbeit, ohne dass zusätzliche Software installiert werden muss.

Wie funktioniert die Lieferantenüberwachung / das Mapping? Kann ein Tier-N Mapping durchgeführt werden?

Unbedingt. Relatico kann Lieferketten visuell in einem klaren Diagrammformat darstellen, was eine schnelle Identifizierung von Kontakten ermöglicht.

SRM-Software vs. SCM-Software: Was sind die Unterschiede?

SRM-Software konzentriert sich stark auf die Pflege, Optimierung und Verbesserung der Beziehungen zu Lieferanten. Sie ermöglicht tiefere, kooperativere Partnerschaften, fördert eine bessere Kommunikation und unterstützt Unternehmen dabei, den größtmöglichen Nutzen aus ihren Lieferantenbeziehungen zu ziehen. SCM-Software (Supply Chain Management) hingegen bietet eine umfassendere Sicht auf das gesamte Lieferkettennetzwerk, das Beschaffung, Produktion und Vertrieb umfasst. Während SCM die Effizienz der gesamten Kette maximiert, sorgt SRM dafür, dass die Beziehungen innerhalb dieser Kette stark und fruchtbar sind. Mit unserer Software relatico.next liegt der Fokus auf SRM. Das heißt, relatico ist beides: eine SRM- und eine SCM-Lösung und bietet das Beste aus beiden Welten in einem einzigen Tool.

Wann wird es Erweiterungen für die CSDDD-, EUDR- und CSRD-Meldepflichten geben? Wird die Software entsprechend aktualisiert werden?

Unternehmen, die auf das LkSG gut vorbereitet sind, werden auch auf die CSDDD gut vorbereitet sein. Die CSDDD ist eine Erweiterung des LkSG und umfasst eine Reihe von Regelungen, die deutschen Unternehmen durch das LkSG vertraut sind. Unternehmen, die die Vorbereitungen auf das LkSG mit den Überlegungen zur CSDDD verbinden, haben einen Wettbewerbsvorteil, insbesondere gegenüber ausländischen Unternehmen, die neu in diesem Bereich sind. Die in den Unternehmen etablierten Prozesse für LkSG und CSDDD können neu kontextualisiert werden, aufbauend auf vorhandenem Wissen.

‍Relatico's Commitment: Wir beobachten die sich ändernden Anforderungen genau und wollen unsere Kunden bei der Erfüllung dieser Verpflichtungen unterstützen. Wenn neue Anforderungen entstehen, sind wir in der Lage, effizient und kompetent zu reagieren.

Gibt es eine SAP-Schnittstelle für die Datenübertragung?

Ja, wir bieten eine Schnittstelle an, die es Relatico ermöglicht, sich mit anderen Systemen, wie z.B. SAP, zu verbinden.

Können Benutzer benutzerdefinierte Änderungen vornehmen, z. B. benutzerdefinierte Felder, Arbeitsabläufe, Integrationen usw.?

Unser Hauptaugenmerk liegt auf unseren Kunden. Wenn Sie Anforderungen haben, die die relatico Software derzeit nicht erfüllen kann, werden wir gemeinsam mit Ihnen nach möglichen Lösungen suchen.